Agatha Christie

Den Namen werden vermutlich schon etliche Leute mal gehört haben.

Er hängt ganz eng mit Miss Marple zusammen. Genau diese Miss Marple, die mit ihrem Freund unfassbar viele Krimis gelesen hat und irgendwie auch alle naselang in einen hineingerät und ihn dann immer auf brillante Art und Weise löst. Ich muss ja zugeben, dass ich die Bücher, um diese alte Dame nicht gelesen habe, sondern nur einige Film - in schwarz/weiß natürlich : )

Neulich kam ich allerdings in den Genuss eines deutlich unbekannteren Krimis von Mdm Christie: Ein gefährlicher Gegner. In diesem sehr kurzweiligem Buch wir die Geschichte der vermissten Jane Finn aufgeklärt, die geheime Regierungsdokumente auf dramatische Weise zugestellt bekam und seitdem verschwunden war. Die jungen Abenteurer, wie sie sich selbst nennen, Tuppence und Tommy, schlittern in dieses Setting..weil sie auf der Suche nach einem gut bezahlten Job waren. Tuppence mit ihrer naiven, aktiven und dennoch gerissenen Art begeisterte mich von Anfang an und Tommy, der nüchtern und klare Vorgehensweisen mag, ergänzt sie perfekt. Dieses Paar (mit einigen anderen Helfern) macht das Buch lebendig und es ist einer dieser Krimis zum miträtseln. Ganz wunderschön als Ferienlektüre zu verschlingen!