Gedanken

Dis hier sin nu paar so kleine Häppchen die mir auf eenma im Kop warn und ich se dann aufjeschriem hab. ...Vill magstse ja :)


"Ich wiederhole" sagt die Computerstimme der Bahndurchsage...

Ich?

Seit wann kann sich ein etwas als ich bezeichnen?
Ich finde das gruselig. Das hat doch kein Selbst-Bewusstsein, also kann es sich als ich doch auch nicht wahrnehmen. Wobei...wenn Maschinen Schritte, Mimiken und Stimmen zuordnen und deuten können, was sagt mir dann, dass wir nicht schon so weit sind, dass sie ihre eigene Stimme erkennen und ein Roboter sein Spiegelbild erkennen kann.

Kinder können das erst ab ca. 4 Jahren. Sie werden sich ihrer bewusst, aber können das Maschinen, die mit immer mehr KI gefüttert werden auch, oder wird das immer nur Lebewesen zu eigen sein?

Ich empfehle dazu das Buch Erebos.


Die kleinen Männchen sind wieder da. Sie turnen zwischen den Dreads herum. Immer noch sind sie davon überzeugt, dass ich sie nicht gesehen habe, aber der Spiegel neben meinem Bett hat ihr Geheimnis gelüftet. Wenn der Mond scheint und ich nicht schlafen kann beobachte ich darin mein Zimmer.

Einige singen mit ihren hohen fistligen Stimmen. Sie klettern und kullern, haben ihren Spaß und feiern ihre Feste. Sie flechten im fröhlichen Ringelreihen sogar einige Haare zusammen. Tunlichst meiden die Winzlinge mein Gesicht zu berühren. Ihre unbekannte, fast unhörbare Sprache lässt meiner Fantasie viel Interpretationsraum, wenn sie den Geschichten der alten Frau lauschen, wonach traditionell die Zusammenkunft beendet ist und sie in mein linkes Ohr zurückklettern.


Ich fahre auf der Autobahn. Mal wieder. Nachts. Die vielen roten Augen starren mich an. Ich grusele mich wie immer. Sind es mehr als letztes Mal? Sie zwinkern hinter den Bäumen. Sie kommen immer so unmittelbar und plötzlich hinter dem Berg hervor. Bei der ersten Fahrt auf dieser Strecke hatte ich deshalb fast eine Vollbremsung ausgelöst. Zum Glück warst du da und hast mir die Angst genommen. Jetzt bin ich allein und sie kommen näher.


 

Viel Fantasie zu haben ist besser als den schärfsten Blick.

 


 

In einem Moment noch nicht sicher was man denken und fühlen soll und im nächsten Moment lächeln.

 


 

 Sie sagte zu ihm bring mir den Horizont und er ging los, bis zum Ende der Welt, sprang dort von den Klippen und schwamm