Zu spät

Du bist das Beste in der Welt für mich.

Dachte ich.

Vielleicht bist dus ja. Auf jeden Fall hab ich mir die Möglichkeit genommen es rauszufinden. Aber vielleicht kommen wir ja auch nochmal zusammen. Auch wenn ich mich nur wie der sprichwörtlich Ertrinkende an dem schon maroden seidenen Faden klammere, so gibt mir das mehr Hoffnung als alle lieb gemeinten Kommentare.

Hab dich schon lange nicht mehr gesehn und weiß nicht wie ich dir den Mist, den ich verbrochen hab erklären soll. Mich frisst er innerlich auf und weil wir schon seit gefühlten Ewigkeiten keinen Kontakt mehr haben kann ich mir auch nicht mal im Entferntesten ausmalen wie du reagieren könntest.

Du bist das Lächeln in der Welt für mich konnte ich jahrelang zu dir sagen, doch wenn ich jetzt an dich denke lacht nur noch ein Auge, das andere möchte ich mir auskratzen, weil es sich nicht zurückhalten konnte und somit alles zerbrochen hat.

Hab einiges gelernt seit unserem letzten längerem Gespräch. Wollte dir alles erzählen, aber dann wars schon zu spät.

Ein leicht dahingesagtes ‚schade‘ klingt hier sicher unangebracht, aber mehr ist bei der Resignation über die Änderung meines Lebens einfach nich mehr drin.

Ich danke dir aus tiefstem Herzen für alles, alles, alles was du mit mir und für mich getan hast.