Das wundervolle Jahr 2017

Alle Bilder, alle Orte, alles geklärt ♥

Irgendwie ist dieses Jahr ein bisschen durcheinander, v.a. hier so dargestellt, weil ich Fotos machte und sie dann erstmal liegen ließ, irgendwann bearbeitete und sortierte und nach ewigen Zeiten erst jetzt - im Oktober - wieder ausgrabe.

Die Serie eins hier drunter mit der Krabbe war das erste Projekt in der Lightbox, doch am selben Abend hab ich noch mit einem Ringlichtdings rumgespielt und dieser Glitzerbox und mochte die Effekte ganz gerne. Genau wie bei der Krabbe kann man sich in der Bearbeitung relativ frei austoben, was mir persönlich einfach Spaß macht. 


riesenfächergarnele garnele gießen nervenkeks februar 2017 fotografie aquarium lightbox diy manfred motiv bearbeitung gimp farbe einstellen beleuchtung home studio lampen

Im Februar häutete sich mal wieder Manfred - die Riesenfächergarnele von Kuek und so konnte ich meine Lightbox ausprobieren, die ich nach der verlinkten Anleitung gebaut habe. 

So ganz hat mich das Ergebnis noch nicht überzeugt, allerdings war das auch alles nur künstliches und teilweise auch schwaches Licht: eine Schreibtisch-  und zwei Leselampen, dazu das normale Deckenlicht und eine Taschenlampe wurden um die Lightbox, wenn ich mich noch recht entsinne, positioniert.

Trotzdem finde ich die Bilder an und für sich irgendwie ansehnlich und ich hatte viel Spaß beim farblichen Bearbeiten, weil das Motiv diverses Herumspielen mit sich Geschehen ließ, ohne danach Kacke zu sein, was aufgrund der Beleuchtung doch auch spannend ist.

Trotzdem hab ich irgendwie nie den Fokus so recht erwischt, was mich im Nachhinein super ärgert..




farbiges Blatt im Frühling am Schwanenteich in Gießen Ufer See Teich Sommer Ausflug Fotografie nervenkeks Baum Ahorn

Anfang Juni war ich mit Anni ein bisschen bei uns am Schwanenteich unterwegs und an diesem bewölkten Nachmittag sind folgende kleine Kunstwerke entstanden, die ich lieb gewonnen habe ♥ 

Ich finde es immer wieder schön mit anderen auf Motivsuche zu gehen, auch wenn ich noch nicht weiß, ob mir alleine Fotografieren noch einen Tick besser gefällt, einfach weil ich dann 20min vor einem Blatt stehen kann und mich auch nicht indirekt gedrängt fühlen muss. Allerdings hat man zu zweit jemandem dessen Meinung man einholen kann, generell mal Zeit sich auszutauschen über alles und die Fotografie und wird auf vieles aufmerksam, dass man ansonsten nicht gesehen hätte.

Und eigentlich möchte ich mich in der nächsten Zeit noch ein bisschen der Porträtfotografie widmen, und Anni ist, wie ihr auf ihrer Seite sehen könnt, schon erfahren in diesem Punkt, weshalb ich Ausflüge mit ihr immer sehr schätze. Nicht zu vergessen, dass sie selbst ein wahrer Schatz ist  : )


kinder spielzeug bagger grün laub garten vergessen plastik

Ein Freund eines Freundes meines Freundes hat einen Garten und ich fand ihn irgendwie fancy. Es war im frühen Frühling und im frühen Frühling ist es noch relativ früh dunkel und in einer eben dieser dunklen Stunden kam ich mit meiner Kamera mal zum Garten besichtigen vorbei und hatte eine angenehme Zeit mit diesen Ergebnissen  : )


 

Im April konnte ich auf dem Schiffenberg, in der Nähe meines derzeitigen Heimatortes, einen wunderschönen Mittelaltermarkt besuchen, da ich von einem befreundeten Mittelalteranziehsachenherstellmenschen dazu freundlich eingeladen wurde. Und so konnte ich wieder ein bisschen fototafieren üben und hab auch einige Überlegungen angestellt Dinge zu kaufen, oder selbst zu machen und so.. Dinge dongern hald :D Ich bin motiviert vielleicht Mittelaltersachen anzufangen^^ Aber auf jeden Fall sie auch weiter fotografisch festzuhalten.

Wie ich finde sind mir einige schöne dokumentarische Werke geglückt und ich darf auch noch auf die freundliche Gruppe, die ich begleiten durfte verweisen: Zum einen die facebook Seite und auch die Homepage von "Burg Feuerberg", welches eine fiktive Hofgemeinschaft darstellt. Zu empfehlen ♥.


Hier hab ich für meinen Blog einfach bisschen Meersalz fotografiert. Fand ich ganz nett.

Und da ich manchmal auch einfach nur mit Farben rumspiel und die unterschiedlichen Ergebnisse gut finde, findet ihr hier auch eben diese wieder   : )


Die ersten Fotos dieses Jahres entstanden mit der Frau, die seit mehreren Jahren einen ganz schlimmen Husten hat und trotzdem bei -1000°C sich in die Innenstadt von Gießen aufmachte, um alles wundervolle festzuhalten : )

 

Gießen Seltersweg Winter Sonne


Wenn du möchtest, kannst du mir hier noch sagen, wie du die Bilder fandest  : )
Es würde mich wirklich sehr interessieren !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0